Newsletter


Diese Seiten sind
sowohl unter
www.kiwifo.de
als auch unter
www.wohlstand-für-alle.de
als auch unter
www.wohlstand-fuer-alle.de
erreichbar.

 

Newsletter

Mit unserem neuen Newsletter informieren wir Sie periodisch (monatlich) und kostenlos über aktuelle Daten zur deutschen Volkswirtschaft, die für eine "breitgeschichtete Massenkaufkraft" von Bedeutung sind.

Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten bzw. sich wieder abmelden wollen, tragen Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Email:
 

Email:
 

Unsere Newsletter bisher:

01.07.2009 29.07.2009 31.08.2009 29.09.2009 29.10.2009 27.11.2009 06.01.2010 13.01.2010 31.01.2010 27.02.2010 31.03.2010 30.04.2010 07.06.2010 11.06.2010 30.06.2010 29.07.2010 30.07.2010 31.08.2010 29.09.2010 13.10.2010 29.10.2010 01.12.2010 04.01.2011 30.01.2011 02.03.2011 31.03.2011 04.05.2011 14.06.2011 13.07.2011 05.08.2011 02.09.2011 30.09.2011 29.11.2011 30.12.2011 30.01.2012 02.03.2012 30.03.2012 31.03.2012 01.05.2012 03.06.2012 13.07.2012 07.08.2012 03.09.2012 03.10.2012 29.10.2012 03.12.2012 07.01.2013 08.02.2012 01.03.2013 30.03.2013 31.03.2013 02.05.2013 22.05.2013 01.06.2013 01.07.2013 09.08.2013 30.08.2013 04.10.2013 06.11.2013 06.12.2013 06.01.2014 01.02.2014 20.02.2004 05.03.2014 30.03.2014 04.04.2014 05.05.2014 06.06.2014 07.07.2014 03.08.2014 04.09.2014 03.10.2014 31.10.2014 30.12.2014 31.01.2015 04.03.2015 10.04.2015 03.05.2015 03.06.2015 07.07.2015 31.07.2015 07.10.2015 13.11.2015 23.12.2015 03.02.2016 09.04.2016 01.06.2016 03.08.2016 19.10.2016 16.12.2016 03.02.2017 04.04.2017 12.07.2017 03.09.2016 09.11.2017

 

Sie erhalten die aktuellen Zahlen und Berechnungen zum Geldmengenwachstum
in geldmengenwachstum.xlsx.

(Falls Sie kein Programm zum Öffnen von xlsx-Dateien haben, installieren Sie bitte den kostenlosen Excel-Viewer http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=10)

 


Unser
kostenloser Newsletter
mit aktuellen Infos zur Massenkaufkraft im Sinne von Ludwig Erhard!
 

 

Zur Erklärung anklicken!

Die Beträge hier links stellen keine Monats- oder Jahreseinkommen dar, sondern das aktuell in dieser Sekunde in Deutschland vorhandene Geld (M1 pro Haushalt).

Vergleichen Sie mit Ihrem eigenen Geldbesitz (Bargeld, Giro- und Tagesgeldkonten)!

Ein Bruttomonats-
einkommen entspricht in einer gesunden Volkswirtschaft etwa dem Doppelten dieser Beträge.

Näheres unter ->

und unter ->